+49 (0)831 / 57 577 90

Verlauf und Heilung

Wegen der Nachwirkungen der OP sollten Sie bestimmte Alltagsaufgaben in den ersten 24 Stunden vermeiden – vor allem die aktive Teilnahme am Straßenverkehr, das Bedienen von Maschinen oder das Treffen wichtiger Entscheidungen. Stellen Sie sicher, dass Sie während dieser Zeit immer in Begleitung sind.

Der Verband kann nach Absprache schon 4 Stunden nach der Operation entfernt werden. Ansonsten entfernen wir am Morgen nach dem Operationstag oder Ihr Hausaugenarzt den Augenverband bei einer Nachuntersuchung.

 

Verhaltenshinweise nach der Operation:

  • Seien Sie nicht beunruhigt, wenn Sie in den ersten Tagen noch verschwommen sehen – das ist eine normale Nachwirkung.
  • Das Auge ist in der Zeit nach der OP sensibel. Sie sollten nicht daran reiben oder drücken.
  • Duschen, Baden und Haarewaschen ist problemlos möglich. Die Augen sollten jedoch nicht in Kontakt mit Wasser, Seife oder Shampoo geraten.
  • Vermeiden Sie übermäßige körperliche Anstrengung. Leichten Aktivitäten wie Gymnastik oder Alltagstätigkeiten, Arbeit in Garten und Haus dürfen Sie unbesorgt nachgehen. Schwimmbad- und Solariumbesuche sollten Sie jedoch in der Regel 1 Woche vermeiden.
  • Nach zwei Wochen ist mit keinen körperlichen Beeinträchtigungen mehr zu rechnen.
  • Für Diabetes-Patienten ist einen Tag vor und nach der OP wichtig, dass der Blutzucker genau eingestellt ist – wir empfehlen Ihnen, Rücksprache mit Ihrem Hausarzt zu halten.
  • Beim Lesen, Schreiben oder Fernsehen ist nicht mit Beeinträchtigungen zu rechnen. Legen Sie einfach eine Pause ein, wenn Sie sich müde oder angestrengt fühlen.
  • Eine erhöhte Blendungsempfindlichkeit ist kein Grund zur Beunruhigung – es handelt sich dabei um eine häufige Nachwirkung der Grauer-Star-Operation.
  • Mitunter kann es zu einem Kratzen oder einer Fremdkörperwahrnehmung im Auge kommen.
  • In den meisten Fällen dauert es einige Wochen, bis die Patienten ihre maximale Sehqualität erhalten. In Abhängigkeit von der Art der Kunstlinse oder individuellen Faktoren wie der Grunderkrankung und dem persönlichen Heilungsprozess kann sich die Sehkraft aber auch danach noch erhöhen.
  • Um für einen optimalen Heilungsprozess zu sorgen, halten Sie sich bitte an den Rat unserer Ärzte, nehmen Sie die empfohlenen Nachuntersuchungstermine wahr und wenden Sie die Medikamente wie verordnet an.

Sie planen besondere Aktivitäten oder wollen wissen, ob Sie bestimmte Sportarten ausüben können? Fragen Sie unser Team!